Heilpraktikerin Renate Karpstein - Biografie

Als Krankenschwester war ich lange Zeit im Intensiv- und Anästhesiebereich (Narkose) tätig. In einer onkologischen Klinik (Krebsklinik) gewann ich zusätzlich einen großen Einblick in die Behandlungsmethoden der westlichen Medizin.

Kur 3000Zu Beginn meiner Selbstständigkeit 1992 arbeitete ich einige Zeit im Bereich Medical-Wellness (ayurvedische Massagen, Kosmetik und Aknetherapien). Mit der bestandenen Prüfung als Heilpraktikerin begann ich mit Behandlungen im naturheilkundlichen Bereich. 

Mein Schwerpunkt war zu Beginn Orthomolekularmedizin. Hierzu wurden über Blutentnahmen bestimmte Blutparameter getestet und dann dementsprechende natürlichen Substanzen verabreicht (z. B. für sportliche Wettkämpfe oder auch nach chronischen Erkrankungen). Später verlagerte ich meine Haupttätigkeit auf die chinesische Medizin.

Ich absolvierte hierzu am Ausbildungszentrum Mitte in Offenbach eine 3-jährige Ausbildung in den Grundlagen der TCM (traditionelle chinesische Medizin) mit dem Schwerpunkt Akupunktur. Eine anschließende 2-jährige Ausbildung in chinesischer Arzneimitteltherapie bei Dr. med. Karin Bervoets gab mir ein weiteres gutes Verständnis für diese Art von Medizin.

RosenZur Vertiefung der chinesischen Pharmakologie besuchte ich weitere 4 Semester bei Dr. Volker Scheidt in München am EIOM-Institut. In den jeweils angeschlossenen Patienten-Ambulatorien konnte ich all die theoretisch erlernten Kenntnisse unter Supervision von erfahrenen Dozenten für die Praxistätigkeit umsetzten.

Es folgten verschiedene Weiterbildungen sowie Praktikas in China an der WHO-Klinik in Peking und eine weitere mehrwöchige Mitarbeit bei TCM-Ärzten in der Provinz Shandong. Die klinische Arbeit gab nochmals einen sehr guten Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten der chinesischen Medizin.

Ausbildung in Qigong nach dem Lehrsystem Yangsheng von Prof. Jiao Guorui bei der med. Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V.